Das Holzschleifwerk

Im Holzschleifwerk stellte man Papiermasse aus Espenholz her. Das Holz wurde zu einem feinen Holzmehl zermahlen, das erst aufgeweicht und dann wieder getrocknet wurde. Die Papiermasse wurde in große Ballen verpackt und an verschiedene Fabriken verkauft, die aus der Masse Papier herstellten.

Der Brand im Jahre 1876
Das erste Holzschleifwerk wurde 1870 gebaut, brannte jedoch 1876 nieder. Sofort begann man mit dem Wiederaufbau eines neuen Holzschleifwerkes, das schon im darauffolgenden Jahr fertig war. Dieses war bis 1940 in Betrieb.

Gezimmerte Industriegebäude sind sehr ungewöhnlich. Das Holzschleifwerk in Forsvik ist das einzig noch erhaltene in Schweden.

Updated: 2017-07-26 16:34